Organisation von interkulturellen und interreligiösen Aktivitäten

Toolkit für lokale Gebietskörperschaften

Kontakte

Ausschuss für aktuelle Angelegenheiten

Sedef Cankoçak

Tel : +33 3 88 41 21 10

logo congrès

Kommunikation und der Kampf gegen Gerüchte

BEWÄHRTE PRAKTIKEN

Beauftragte im Kampf gegen Gerüchte werden in der Schule von Amadora geschult - Amadora, Portugal

Im Rahmen des Projekts „Kommunikation für Integration“ (C4i) hat die Stadt Amadora (Portugal) eine Kommunikationskampagne, die sich auf... [Mehr lesen]

Werben für den „Ausdruck in Kunst“ und „positiven Dialog“ – Amadora, Portugal

Als Teil der Kampagne „Feuere die Gerüchte nicht an!“ hat der Stadtrat von Amadora im September 2014 einen Drachenflugwettbewerb für alle... [Mehr lesen]

Anti-Gerüchte Kampagne: Mythen über MigrantInnen/-en abbauen – Barcelona, Spanien

Die Ziele der „Anti-Gerüchte-Kampagne: Mythen über MigrantInnen/-en abbauen“ sind:  Vermehrt bessere Informationen über die... [Mehr lesen]

Ein positives Bild von MigrantInnen/-en und Minderheiten in den Medien vertreten – Bergen, Norwegen

Die Stadt Bergen überwacht die Art und Weise, wie Minderheiten in den örtlichen Medien porträtiert werden. Gelegentlich fördert die... [Mehr lesen]

Utekontaketen und Samarbeidsrad for tros- golivssynssamfunn – Bergen, Norwegen

Bergen hat viel Initiativen geführt, um seine Vermittlungs- und Konfliktlösungspolitikziele zu erreichen. Die Stadt hat einen universellen... [Mehr lesen]

„Gute Töchter – Gute Söhne“: Jugendlichen Konflikte erklären – Berlin-Neukölln, Deutschland

Wenig spricht dafür, dass Neukölln ein Ort mit unmittelbaren inter-ethnischen Spannungen ist. Nichtsdestotrotz gibt es große Sorgen, dass Gewalt... [Mehr lesen]

Anti-Gerüchte Webapplikation – Bilbao, Spanien

Die wichtigste Metapher, die für die Kommunikationskampagne in Bilbao genutzt wird ist der Schirm als ein Verteidigungsutensil gegen Gerüchte,... [Mehr lesen]

Gerüchte in Botkyrka – eine Studie gängiger Gerüchte, die ein interkulturelles Botkyrka beeinträchtigen – Botkyrka, Schweden

Die Verbreitung von Gerüchten ist ein zentrales Charakteristikum der Mechanismen, die Menschen ausschließen und marginalisierte Gruppen in der... [Mehr lesen]

Anti-Gerüchte-Cafés – Botkyrka, Schweden

In Botkyrka, Schweden wurden in Bibliotheken Anti-Gerüchte-Cafés als eine öffentliche Plattform zur Diskussion und Erforschung von Gerüchten... [Mehr lesen]

Anti-Gerüchte Picknickbankett – Erlangen, Deutschland

Die Stadt Erlangen richtete zur Eröffnung der „C4i: Kommunikation für Vielfalt“-Kampagne eine 180 Meter lange Banketttafel ein und gab ein... [Mehr lesen]

Glauben in/an Lewisham – London Lewisham, Vereintes Königreich

Der Gemeinderat von Lewisham hat normalerweise nur von dieser Art der Maßnahme Gebrauch gemacht, wenn ein direkter Effekt auf einen Service (zum... [Mehr lesen]

Medien in Oslo: verantwortungsvoll und interkulturell – Oslo, Norwegen

Die Stadt verfügt über einen Internetservice, genannt „Kulturelle Vielfalt in den Medien“, der über Konzerte, Ausstellungen und Festivals... [Mehr lesen]

OXLO Geschäftscharta – Oslo, Norwegen

Die OXLO Geschäftscharta wurde während des Oslo Forums für globale Mobilität 2013 von Hallstein Bjercke, dem Vizebürgermeister für kulturelle... [Mehr lesen]

SONETOR Seminar – Beitrag interkultureller Vermittler für die gesellschaftliche Miteinbeziehung von MigratnInnen/-en – Patras, Griechenland

Das europäische Projekt SONETOR ist ein erster systematischer internationaler Schritt, Dienste zu entwerfen, die die professionellen Bedürfnisse... [Mehr lesen]

Konfliktmediationszentrum – Reggio Emilia, Italien

Das Zentrum ist ohne Zweifel eine der großen Stärken Reggio Emilias und andere Städte des interkulturellen IC Netzwerks können sicher viel... [Mehr lesen]

Das Projekt „Fraile für jederfrau/mann“ – Teneriffa, Spanien (Nachbarschaft El Fraile)

El Fraile ist eine Kleinstadt in der Gemeinde Arona im Süden Teneriffas mit einer Bevölkerung von knapp mehr als 7000 Einwohnern. Die... [Mehr lesen]

Mit Hilfe von Dialog und persönlichem Austausch öffentlichen Raum schaffen – Barcelona, Spanien

Öffentliche Interaktionsräume achten, in denen der soziale Gebrauch von Katalanisch durch Erfahrung und persönlichen Austausch gepflegt... [Mehr lesen]

Barcelona- interkulturelle Stadt – Barcelona, Spanien

Der interkulturelle Plan wurde durch das Stadtparlament verabschiedet. Es gibt ein Ressort, dass für den interkulturellen Dialog verantwortlich... [Mehr lesen]

Fördern von interkultureller Vermischung in öffentlichen Bibliotheken, Museen und Künstlerinitiativen – Bergen, Norwegen

Bergen hat mehrere Politikinstrumente in öffentlichen Räumen implementiert. Die örtliche Regierung wirbt für eine interkulturelle Vermischung... [Mehr lesen]

Öffentliche Politik umsetzen, um Vorteile für die Vielfalt zu erzielen – Bergen, Norwegen

Bergens örtliche Behörden haben mehrere gute Regierungspolitiken implementiert. Die Stadt hat seinen ersten umfassenden Aktionsplan für... [Mehr lesen]

Karl-Marx-Straße – „Jung, farbenfroh, erfolgreich“ – Berlin-Neukölln, Deutschland

Die Aktion Karl-Marx-Straße – „Jung, farbenfroh, erfolgreich“ ist ein ambitioniertes 10 Millionen € Programm zur urbanen Verjüngung der... [Mehr lesen]

Mitreden in Neukölln! – Nachbarschaftsheim Neukölln - Berlin-Neukölln, Deutschland

Neukölln ist ein Bezirk im Südosten von Berlin. Er wird durch einen der höchsten Ausländeranteile Berlins charakterisiert. Tatsächlich haben... [Mehr lesen]

Den Vorteil von Vielfalt feststellen – Kopenhagen, Dänemark

Die Stadt Kopenhagen fördert das Bewusstsein für Vielfalt auf verschiedenen Ebenen: Sie zeigt der öffentlichen Meinung, dass es viele Menschen... [Mehr lesen]

Dublin bekämpft Rassismus und Diskriminierung im öffentlichen Verkehr – Dublin, Irland

Der Stadtrat von Dublin hat in Partnerschaft mit dem Rat für Immigration von Irland, der Gleichberechtigungsauthorität von Irland und Partner des... [Mehr lesen]

Lokaler Plan zur Integration von ImmigrantInnen/-en – Lissabon, Portugal

Um seinem Engagement für die Ortsansässigen Nachdruck zu verleihen und Beamten im öffentlichen Dienst ein Dringlichkeitsgefühl zu geben hat der... [Mehr lesen]

Projekt „Junger Bürgermeister“ in Lewisham – London Lewisham, Vereinigtes Königreich

Jugendliche wurden zu verschiedenen, ihnen unbekannten Orten des Bezirks geführt, um dort andere zu befragen und zu einem tieferen Verständnis... [Mehr lesen]

Die große Gesellschaft: Durch die Förderung aktiver Bürgerschaft Dinge geschehen lassen – London Lewisham, Großbritannien

Während die Koalitionsregierung ein neues Konzept in Großbritannien einführen möchte, das „Die große Gesellschaft“ genannt wird, glaubt... [Mehr lesen]

NEUCHÀTOI 2013: Kulturelle Interaktion zur Überwindung kultureller Barrieren – Neuchâtel, Schweiz

Nach seinen Erfolgen in den Jahren 2006 und 2009 findet NEUCHÀTOI 2013 wieder statt, um für Vielfalt in öffentlichen Räumen und ein positives... [Mehr lesen]

Nachbarschaftspakt: gegenseitige Verpflichtungen für die Stadt und seine Bürger – Reggio Emilia, Italien

Es besteht ein starker politischer Wille und das Bekenntnis, sich sowohl mit den Problemen der Einheimischen Gemeinde, als auch der Gemeinde mit... [Mehr lesen]

Ombudsmänner auf örtlicher Ebene – San Sebastian, Spanien

Die Stadt San Sebastian verabschiedete offiziell die öffentliche Erklärung, dass sie eine interkulturelle Stadt ist. Sie erarbeitet eine... [Mehr lesen]

Amt für ImmigrantInnen/-en und ethnische Minderheiten (GIME) – Setubal, Portugal

Die Gemeinde von Setubal entwickelt durch das Amt für ImmigrantInnen/-en und ethnische Minderheiten (GIME) eine transversale Methode der... [Mehr lesen]

Zusammen in die gleiche Richtung – Teneriffa, Spanien

Im Jahr 2009 wurde das Projekt „Zusammen in die gleiche Richtung“ gestartet, was einen Meilenstein im Engagement und der Arbeit der... [Mehr lesen]

„Haus der Welt“: Treffpunkt für neue Menschen und Ideen – Tilburg, Niederlande

Ein Gutachten, erstellt von der Stadt, bringt uns zu der Annahme, dass niederländische Menschen oftmals in ihrem eigenen Heim und Garten bleiben.... [Mehr lesen]