Organisation von interkulturellen und interreligiösen Aktivitäten

Toolkit für lokale Gebietskörperschaften

Kontakte

Ausschuss für aktuelle Angelegenheiten

Sedef Cankoçak

Tel : +33 3 88 41 21 10

logo congrès

Vereinigung „Never Again” (Nie wieder) – Polen

BEWÄHRTE PRAKTIKEN Junge Menschen erziehen

Die Vereinigung „Nie wieder“ ist eine polnische und osteuropäische antirassistische Organisation. Die Aufgabe von „Nie wieder“ ist die Förderung multikulturellen Verständnisses und der Beitrag zur Entwicklung einer demokratischen Zivilgesellschaft in Polen und in der weiteren Region von Zentral und Osteuropa. „Nie wieder“ ist besonders mit dem Problem der Bildung gegen rassistische und ethnische Vorurteile unter Jugendlichen beschäftigt. 

Aktivitäten von „Nie wieder“ beinhalten: 

  • gesellschaftliche Kampagnen und Bildungsprogramme 
  • Beobachtung und Datenveröffentlichung rassistischer Vorfälle und andere fremdenfeindlicher Verbrechen, die in Polen verübt wurden, sowie die zur Verfügungsstellung von Informationen und Analysen über Verbrechen aus Hass und extremistische und rassistische Vereinigungen, die in Polen und dem Rest von Europa aktiv sind 
  • Teilen von Erfahrungen und Kooperation mit Forschern, Medien, Politikern, nationalen und internationalen Organisationen 
  • die Durchführung des „Rassismus tilgen“ Projekts, um Rassismus und Antisemitismus im Internet zu bekämpfen und hochrangige Bildungskampagnen im Feld der Populärkultur, „Musik gegen Rassismus“ und „Lasst uns Rassismus aus den Stadien kicken“ 
  • UEFA EURO 2012 Programm „Respekt für Vielfalt – Fußball vereint“: bedeutende bildungs- und bewusstseinsvergrößernde Aktivitäten, die vor und während der Europäischen Fußballmeisterschaft in Polen und der Ukraine stattgefunden haben

Die Mitarbeiter von „Nie wieder“ kommen aus verschiedenen beruflichen Feldern, wie politischer und sozialer Forschung, Sozialarbeit, dem Rechts- und dem Bildungswesen. Ein besonders vielversprechender Aspekt des Wirkens von „Nie wieder“ ist die kombinierte Arbeit auf vielen verschiedenen Ebenen – neben nationalen und örtlichen Projekten, die internationale Netzwerkarbeit, Einbezug von Arbeit im Bereich des Fußballsports und generell gesellschaftliche Arbeit, in gleichzeitiger Zusammenarbeit mit anderen Nichtregierungsorganisationen, Risikogruppen, Politikern und Fachkräften, sowie mit örtlichen und staatlichen Behörden. Diese Herangehensweise in Kombination mit dem weitreichenden Netzwerk Freiwilliger quer durch das Land und die Region ermöglicht es der Vereinigung „Nie wieder“ zeitnahe Probleme zu diagnostizieren und anzugehen, die im Rahmen dieser Arbeit auftreten können. 

Momentan geht „Nie wieder“ die Arbeit in Strafvollzugsanstalten an und ist bereits zu einem Referenzpunkt für die geworden, die sich mit der Arbeit im Bereich der Entradikalisierung beschäftigen. Die Vereinigung macht Hilfe im Bereich der  Frontlinienarbeit verfügbar und steht anderen beratend beim Herantreten an Extremisten und Tätern von Verbrechen aus Hass zur Seite. Die Vereinigung fördert die Umsetzung von Praktiken gegen Rassismus und Verbrechen aus Hass umfassend und fördert außerdem positiven, inklusiven öffentlichen Diskurs betreffend der Themen Multikulturalismus und Vielfalt.

 

  • Kontakt:

Never Again Association (Stowarzyszenie Nigdy Więcej) 

P.O. Box 6 

03-700 Warszawa 4 

Poland 

 

Jacek Purski 

Email: jacek@nigdywiecej.org 

Tel: (+48) 601360835 

Website: www.nigdywiecej.org 

Facebook: www.facebook.com/respect.diversity 

Twitter: www.twitter.com/StowNIGDYWIECEJ